Psalm-103

Das große Dankgebet

1 Von David.Auf, meine Seele, preise Jahwe,
/ und alles in mir seinen heiligen Namen!

2 Auf, meine Seele, preise Jahwe,
/ und vergiss es nie, was er für dich tat.

3 Er vergibt dir all deine Schuld.
/ Er ist es, der all deine Krankheiten heilt, 4 der dein Leben vom Verderben erlöst,
/ dich mit Liebe und Erbarmen bedeckt, 5 der mit Gutem dein Alter sättigt
/ und wie beim Adler dein Jungsein wieder erschafft(1).

6 Jahwe greift ein mit heilvollem Tun,
/ und allen Bedrückten schafft er ihr Recht.

7 Seine Pläne gab er Mose bekannt,
/ und Israel hat er die Taten gezeigt.

8 Jahwe ist barmherzig und mit Liebe erfüllt,
/ voll unendlicher Güte und großer Geduld.

9 Er klagt uns nicht in einem fort an,
/ die Vorwürfe trägt er uns nicht ewig nach.

10 Er straft uns nicht, wie wir es verdienten,
/ und unsere Untaten zahlt er nicht heim.

11 Denn so hoch der Himmel über der Erde steht,
/ so groß ist die Gnade für den, der Gott ehrt.

12 So weit wie der Osten vom Westen entfernt ist,
/ so weit schafft er unsere Schuld von uns weg.

13 Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt,
/ so erbarmt sich Jahwe über den, der ihn ehrt.

14 Er weiß ja, was für Gebilde wir sind;
/ er vergisst es nicht: Wir bestehen aus Staub.

15 Das Leben des Menschen ist wie das Gras,
/ es blüht wie eine Blume im Feld.

16 Die Glut aus der Wüste fegt über sie hin.
/ Schon ist sie weg, hinterlässt keine Spur.

17 Doch die Güte Jahwes hat ewig Bestand,
/ sie gilt auf immer für den, der ihn ehrt;
/ ja selbst seinen Kindern, dem neuen Geschlecht, 18 wenn sie den Bund halten,
/ das Gebotene tun.

19 Im Himmel hat Jahwe seinen Thron aufgestellt
/ und herrscht als der König über alles, was ist.

20 Auf, preist Jahwe, ihr Engel vor ihm,
/ ihr mächtigen Wesen, die ihr tut, was er sagt,
/ und gehorsam seine Befehle ausführt.

21 Ja, lobt Jahwe, ihr himmlischen Heere,
/ ihr seine Diener, die tun, was er will.

22 Ihr Geschöpfe des Herrn: Auf, preist Jahwe,
/ wo immer ihr lebt und er euch regiert!
/ Auch du, meine Seele, auf, preise Jahwe!

Anmerkungen

(1) wieder erschafft. Der Adler diente sprichwörtlich als Symbol für Vitalität und Freiheit. Vielleicht ist dabei auch an die Mauser gedacht, die jährliche auffällige Erneuerung des Gefieders.

Welch ein schönes Bild zeichnet uns David von Gott. Jahwe ist der wahrhaftige Vater. Seine Arme sind stets geöffnet, für seine Kinder. Er ist voller Liebe und Barmherzigkeit. Unendliche Güte und Geduld mit uns Menschen zeichnet Jahwe aus.
Unser Leben ist gezeichnet von Sünde und Tod. Wir würden keine Spuren hinterlassen, die eine Bedeutung hätten für die Ewigkeit. Doch dank der Gnade Gottes, ist es möglich das wir Anteil am Himmel bekommen.
Weil er nicht nachtragend ist, sondern die Schuld seines Volkes erlässt.

Anmerkungen

Lies bitte Römer 8,15.

Fragen

Frage 1

Welches Bild hast du von Gott?


Frage 2

Wie redest du Gott an?


Frage stellen

Bitte melde dich an um Fragen zum Text zu stellen