Wordproject

Bibelwissen aus erster Hand. Selbst gelesen, selbst erkannt.

Was machen wir?

Rückblick

Am 1. Jänner 2011 startete das Wordproject. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich um Weihnachten 2010 oft am Abend beschäftigt war, diese Seite fertig zu programmieren. Im November 2010 hatten wir die Idee zum Wordproject: Ein Leseplan, um die Bibel in einem Jahr zu lesen. Unser großes Anliegen war es, dass wir Menschen damit motivieren, sich mit dem Wort Gottes zu beschäftigen.

Da wir aus eigener Erfahrung und von anderen wussten, dass ein einfacher Plan oft nicht genug Anreiz ist, hat sich schnell die Idee zu dieser Seite gebildet. Die Idee war, dass man durch Erinnerungsemails und das Gefühl, dass man nicht alleine den Plan liest, motiviert dran bleibt.

Zusätzlich haben wir uns vorgenommen, dass wir zu jedem Kapitel der Bibel einen Impuls verfassen, um die Stelle besser verständlich zu machen.
Bei dieser großen Aufgabe haben 20 verschiedene Freunde von uns mitgeholfen und innerhalb des ersten Jahres dieses Ziel auch erreicht. Mit dabei war auch ein großes Team an Korrekturlesern, um die Qualität der Texte zu steigern. Zusätzlich gab es die Option, Fragen zum Bibeltext zu stellen, die dann wiederum von einem Team beantwortet wurden.

Das Projekt startete erfolgreich: Es haben viele die Bibel im Laufe des ersten Jahres komplett gelesen. Wir hatten gar nicht geplant, dass das so ein großes Projekt wird.

Für 2012 hatten wir noch einmal kräftig die Werbetrommel gerührt und als Folge wollten viele weitere das Projekt in Angriff nehmen.

Nach dieser intensiven Anfangszeit schrumpfte das Wordproject-Team immer mehr. Die Gründe dafür waren, dass das Wordproject gar nicht als langfristiges Projekt geplant war und wir mit dem Studium nach und nach fertig wurden und die Zeitreserven daher oft nicht mehr vorhanden waren. Ein kleines Team blieb weiter beim Projekt, um den Server am Laufen zu halten und die Fragen zu beantworten. In Summe wurden 1127 Fragen gestellt und beantwortet! Doch in letzter Zeit hatten wir auch nicht mehr die Resourcen, um die Fragen zu beantworten und mussten diese Funktion einstellen.

Zukunft

Letztendlich existiert derzeit kein Team mehr und ich bin als Programmierer noch übrig. Ich müsste einiges an Zeit für notwendige Updates investieren, um die Seite von Grund auf zu modernisieren. Jedoch ist in den letzten 10 Jahren viel passiert. So bieten weitverbreitete Bibellese-Apps unzählige Bibellesepläne an. Daher glaube ich nicht, dass das Wordproject jetzt noch den Platz hat, den es vor 10 Jahren hatte.

Und so habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, das Wordproject jetzt nach 10 Jahren offiziell für beendet zu erklären.

Es laufen noch einige Pläne und diese sollten auch fertig gelesen werden können. Jedoch werde ich die Möglichkeit, einen neuen Plan zu starten, deaktivieren.

Um die Inhalte auf der Seite zu erhalten, werde ich eine Art Archiv erstellen, sodass vor allem die Gedanken zum Text nicht verloren gehen.

Ich habe festgestellt, dass die Seite noch von einigen genutzt wird. Daher habe ich mich entschlossen, dass die Seite doch online bleibt!

Was hat das Wordproject erreicht?

Es ist etwas schwer, das wirklich zu beziffern, da ich auch in prä-DSGVO-Zeiten den Usern schon immer die Möglichkeit gegeben habe, ihre Daten zu löschen. Wie viele Pläne wirklich gelesen wurden, weiß ich also nicht.
Die vielleicht beste Zahl, um eine Ahnung davon zu bekommen, wie viele Menschen unsere Pläne gelesen haben, ist die Anzahl der “Auszeichnungen”, die man für jedes fertig gelesene Kapitel bekommt.
Und hier wurden rund 30.000 Auszeichnungen angelegt. In Summe sind das dann ungefähr 450 komplett gelesene Bibeln.

Rund 6500 User haben sich seit 2011 angemeldet (wobei hier sicher ein paar Spambots dabei sind) und es wurden 2000 Pläne gestartet. Dafür wurden über 1800000 Leseaufgaben angelegt.

Das Wordproject ist damit sicher größer, als wir uns das initial erträumt haben. Gott hat uns und unser kleines Projekt offenbar wirklich benutzt, um Leute zum Bibellesen zu motivieren.

Zurückblickend bin ich sehr froh, dass wir im November 2010 diese Idee hatten. Auch wenn es viel Arbeit für alle Beteiligten war: Es hat sich ausgezahlt. Menschen haben sich mit Gottes Wort beschäftigt und das ist gut!

Und so hoffe ich, dass du – wenn du diesen Blogpost siehst – dich auch weiterhin mit Gottes Wort auseinander setzen wirst, denn es ist lebendig und schärfer als ein zweischneidiges Schwert (Hebräer 4:12).

Geschrieben am Montag, 04. Jänner 2021, 15:55 Uhr | 2 Kommentare | anzeigen

Treue Leserinnen und Leser,

Wie einige von euch schon gemerkt haben, haben wir seit längerer Zeit keine Fragen mehr beantwortet. Da das Leben oft neue Herausforderung und Veränderungen mit sich bringt, haben wir entschieden die Fragefunktion auf unserer Seite zu deaktivieren.

Wir teilen euch mit, dass die Fragefunktion demnächst komplett deaktiviert wird, ihr aber weiterhin die Lesefunktion uneingeschränkt nützen könnt.

Ich hoffe ihr konntet bisher durch das Bibellesen und selbstständige forschen einen großen Gewinn für euer Leben erfahren! In Psalm 1 wird uns genau das versprochen, dass wir fest in unserem Charakter und Urteilsvermögen dadurch werden in unserem Charakter und Urteilsvermögen davon geprägt werden.
Lasst uns fröhlich weiterforschen!

Ich wünsche euch alles erdenklich Gute von Oben!
Euer Lukas

Geschrieben am Dienstag, 13. August 2019, 18:53 Uhr | 2 Kommentare | anzeigen

„Das verstehe ich einfach nicht!“, dachte ich oft als junger Bibelleser. Der Gedanke kam immer seltener, als mir jemand zeigte wie man den Gedankenfluss eines ganzen Bibelbuches entdeckt. Das macht auch das Bibelprojekt. Es zeigt dir das große Ganze, die Landkarte mit deren Hilfe du zielsicher durch die Bücher der Bibel wandern kannst, ohne dich zu verirren. Willst du lernen wie man die Bibel richtig versteht? Willst du nicht dauernd an schwer verständlichen Einzelaussagen hängen bleiben? Dann komm und lerne vom Bibelprojekt.

Mit Freude dürfen wir euch heute mitteilen, dass unser Partnernetzwerk nun noch um einen Teilnehmer gewachsen ist. Das Bibelprojekt. Eine wirklich tolle Sache. Vom Englischsprachingen Projekt sind wir schon seit Jahren begeistert. Deshalb sind wir in Absprache mit den deutschsprachigen Partnern noch einen Schritt weiter gegangen.
Das Bibelprojekt wird fixer Bestandteil von The Word Project werden.
Wie wird das aussehen?
Sobald das neue Update unserer Webseite fertig ist werden nach und nach die Buchvideos des Bibelprojekts auf Wortzentriert eingepflegt.
Ihr werdet sie dann in der Übersichtsseite zu den Bibelbüchern ganz oben finden.

Welches Ziel verfolgen wir damit?
Laut unserem Motto “Bibelwissen aus erster Hand. Selbst gelesen, selbst erkannt”, möchten wir dass du die Bibel selbständig lesen und verstehen lernst. Wir wissen auch dass das manchmal gar nicht so leicht ist. Deshalb haben wir mit unseren Kurzkommentaren und dem Frage /Antwortsystem versucht dir beim Verständnis der Schrift zu helfen.
Mit dem BIbelprojekt gehen wir noch einen Schritt weiter in dieser Richtung. Wir denken dass die Videos eine gute Hilfe sind um für das Lesen der Bibel den Zusammenhang immer im Blick zu haben. Wer den roten Faden eines Bibelbuches versteht, versteht um was es Gott wirklich geht. Wer den Zusammenhang kennt kann nicht irregeführt werden. Wer den Zusammenhang und den roten Faden kennt kann schwierige Stellen besser verstehen. Ja, kann schwierige Stellen sich selbst erklären, ohne ein Kommentar.
Wichtig ist: Das Bibelprojekt ersetzt das Lesen nicht. Im Gegenteil, die Videos dienen lediglich als Landkarte zur Navigation. Das Lesen der Bibel ist das Wichtigste und das musst du tun. Wir möchten dir dazu die besten Mittel zur Verfügung stellen und hoffen so dir einen Dienst erwiesen zu haben.

Der Herr mit euch.
Florian

Geschrieben am Freitag, 27. Jänner 2017, 16:53 Uhr | 0 Kommentare | anzeigen