Psalm-20

Gebet für den König

1 Dem Chorleiter. Ein Psalmlied von David.

2 Jahwe gebe dir Antwort am Tag der Not.
/ Der Name von Jakobs Gott möge dich schützen.

3 Er sende dir Hilfe vom Heiligtum her,
/ unterstütze dich von Zion aus.

4 Er möge an deine Speisopfer denken,
/ nehme dein Brandopfer gnädig an.
/
/

5 Er gebe dir, was dein Herz begehrt,
/ er lasse deine Pläne gelingen.

6 Dann wollen wir jubeln über dein Heil,
/ im Namen unseres Gottes die Fahne erheben.
/ Jahwe erfülle all deine Bitten!

7 Jetzt weiß ich, dass Jahwe seinem Gesalbten hilft.
/ Aus seinem heiligen Himmel erhört er ihn
/ durch die Machttaten seiner rettenden Hand.

8 Die einen denken an Wagen, andere an Pferde,
/ wir aber nennen den Namen von Jahwe, unserem Gott.

9 Jene krümmen sich und fallen,
/ wir aber stehen und halten stand.

10 Hilf, Jahwe, hilf, o König!
/ Erhöre uns am Tag unseres Rufens!

Psalm 20 beginnt mit einem Segen, darauf schließt die Hoffnung auf dessen Erfüllung an.
Am Ende wird ein klarer Unterschied gemacht zwischen denen, die auf militärische Stärke zählen und denen, die auf Gott zählen:
Erstere kommen zu Fall, Letztere stehen und halten stand.

Das können wir auch für uns anwenden: Zählen wir auf menschliche Mittel (Reichtum, Kraft, Weisheit) oder auf Gott? Worauf bauen wir unser Leben? Wovon erhoffen wir uns Erfolg und Glück?

So spricht Jahwe:
/ "Der Weise rühme sich nicht seiner Weisheit,
/ der Starke sei nicht stolz auf seine Stärke,
/ und der Reiche gebe nicht an mit seinem Geld.

Jeremia 9,22

Grund zum Rühmen hat nur,
/ wer mich erkennt und begreift, was ich will;
/ wer einsieht, dass ich Jahwe bin,
/ der auf der Erde Gnade, Recht und Gerechtigkeit schafft!
/ Denn das gefällt mir", spricht Jahwe.

Jeremia 9,23

Frage stellen

Bitte melde dich an um Fragen zum Text zu stellen