Psalm-79

Gebet in schwerer Not

1 Ein Psalm für Asaf(1). Gott, Völker sind eingedrungen in deinen Besitz,
/ haben deinen heiligen Tempel geschändet
/ und Jerusalem zu einem Trümmerhaufen gemacht.

2 Die Leichen deiner Diener gaben sie den Vögeln zum Fraß,
/ das Fleisch deiner Frommen den wilden Tieren.

3 Sie haben ihr Blut wie Wasser vergossen
/ im ganzen Umkreis von Jerusalem.
/ Niemand war da, der die Toten begrub.

4 Unseren Nachbarn wurden wir zum Hohn.
/ Alle, die rings um uns wohnen,
/ lachen und spotten über uns.

5 Wie lange, Jahwe, willst du immerfort zürnen?
/ Wie lange noch lodert dein Eifer wie Feuer?

6 Lass deinen Zorn an den Völkern aus,
/ die dich nicht anerkannt haben,
/ an den Königreichen,
/ die deinen Namen nicht rufen.

7 Denn sie haben Jakob(2) gefressen
/ und sein Weideland verwüstet.

8 Rechne uns nicht die Schuld der Vorfahren an,
/ komm uns schnell mit Erbarmen entgegen,
/ denn wir sind völlig am Ende!

9 Hilf uns, Gott, unser Retter!
/ Die Ehre deines Namens steht auf dem Spiel.
/ Rette uns und bedecke unsere Sünden,
/ und bereite deinem Namen Ehre!

10 Warum dürfen die Völker sagen:
/ "Wo ist denn ihr Gott?"
/ Lass die Völker vor unseren Augen erkennen,
/ dass du das vergossene Blut deiner Diener rächst!

11 Lass vor dich kommen das Stöhnen des Gefangenen.
/ Mit deinem starken Arm erhalte die Todgeweihten!

12 Zahle unseren Nachbarn ihren Hohn zurück,
/ gib ihn siebenfach in ihren Schoß, Herr!

13 Wir sind doch dein Volk
/ und die Herde deiner Weide!
/ Wir wollen dich preisen für immer,
/ und von Generation zu Generation verkünden deinen Ruhm.

Anmerkungen

(1) Siehe Fußnote zu Psalm 74, 1.

(2) Jakob. Gemeint sind die Nachkommen Jakobs, also Israel.

In Zeiten der Not ist es für die allermeisten Menschen nicht schwer zu beten. Zumindest taucht bei vielen die Frage auf: “Wo bist du Gott?” (V10)
Was mich aber bei diesem Psalm sehr zum Nachdenken bringt ist die Frage nach der Ehre Gottes. Ich möchte das in mein Gebetsleben aufnehmen, Gott an seine Ehre zu erinnern. Das bedeutet gleichzeitig ihm die Ehre zu geben. Durch unsere Errettung von der Sünde bereitet Gott seinem Namen Ehre.

Anmerkungen

Tipp: Suche mit Hilfe einer Konkurdanz alle Stellen im NT, wo es um die Ehre Gottes geht. Dieses Ministudium kann dein Glaubensleben sehr bereichern.

Fragen

Frage 1

Wem gibst du die Ehre in deinem Leben?


Frage 2

Wie kann man im Alltag Gott die Ehre geben?


Frage stellen

Bitte melde dich an um Fragen zum Text zu stellen