Psalm-124

Befreit

1 Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel. Von David.Wäre Jahwe nicht bei uns gewesen,
/ so soll Israel sagen, 2 wäre Jahwe nicht bei uns gewesen,
/ als Menschen gegen uns standen, 3 dann hätten sie uns wutentbrannt
/ lebendig verschlungen.

4 Dann hätten uns die Fluten fortgeschwemmt,
/ ein Wildbach uns überströmt, 5 unser Leben wäre fortgerissen
/ durch das tobende Wasser.

6 Gelobt sei Jahwe,
/ der uns nicht ihren Zähnen
/ als Beute überließ.

7 Wie ein Vogel aus dem Netz des Fängers sind wir entkommen;
/ das Netz ist zerrissen, und wir sind frei.

8 Unsere Hilfe kommt von Jahwe,
/ der Himmel und Erde gemacht hat.

Wieder einmal geht es um die Hilfe des Herrn. Diesmal ist aber eine zusätzliche Note vorhanden. Israel wird aufgefordert, gemeinsam zu sagen bzw. einander zu sagen, dass Israel ohne Jahwe verloren gewesen wäre.

Das ist auch für uns als Christen wichtig, dass wir gemeinschaftlich uns daran erinnern, und damit meine ich nicht nur den Gottesdienst, dass wir ohne Gott nicht bestehen können. Der Feind Gottes würde jede geistliche Arbeit vernichten. Deswegen ist es notwendig, dass wir vor jeder geistlichen Aktivität, den Herrn um Hilfe anflehen. Brüder und Schwestern im Herrn, die das in Erinnerung rufen, sind sehr kostbar für die Gemeinde Gottes.

Anmerkungen

Auch Paulus wusste darum, dass er Gott benötigt für das Gelingen seines Dienstes.
Lies bitte Eph. 6,19.

Fragen

Frage 1

Erinnerst du deine Mitchristen daran, dass wir ohne Gott nichts ausrichten können?


Frage 2

Welche Stützen, außer Gott, verwendest du in deinem geistlichen Dienst?


Frage stellen

Bitte melde dich an um Fragen zum Text zu stellen