Psalm-128

So segnet Gott

1 Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel.Wie glücklich ist der, der Jahwe fürchtet,
/ der auf seinen Wegen geht!

2 Von der Arbeit deiner Hände wirst du dich nähren.
/ Glücklich bist du, ja, gut geht es dir.

3 Deine Frau ist wie ein fruchtbarer Weinstock
/ drinnen in deinem Haus.
/ Deine Söhne sind wie Ölbaumsprossen
/ rings um deinen Tisch.

4 Seht, so wird der gesegnet sein,
/ der Jahwe fürchtet und ehrt.

5 Jahwe segne dich vom Zionsberg aus,
/ dass du ansehen kannst das Glück Jerusalems,
/ solange du lebst, 6 und auch die Kinder deiner Kinder siehst!
/ Frieden über Israel!

Dem Gottesfürchtigen steht der Segen Gottes offen. Im Alten Testament hat das vorwiegend Fruchtbarkeit, Land, Reichtum etc. bedeutet. Den Gläubigen im Gemeindezeitalter, also die unter dem Bündnis des Neuen Testamentes leben, kann es das auch bedeuten. Dem Christen ist aber normalerweise ein größerer Segen zugedacht. Er hat in Jesus Christus Anteil an den himmlischen Gütern. Welche Segensgüter uns Gott auch zuteilt, es ist uns angemessen und ein Grund zu tiefer Dankbarkeit.

Anmerkungen

“Er (Gott) hat uns gesegnet mit jeder geistlichen Segnung in der Himmelswelt in Christus.” Eph. 1,3b Elberfelderübersetzung

Fragen

Frage 1

Bist du mit Gott glücklich?


Frage 2

Was hat Gott in deinem Leben schon Gutes getan? Wie hat er dich gesegnet?


Frage stellen

Bitte melde dich an um Fragen zum Text zu stellen