Psalm-131

Wie ein zufriedenes Kind

1 Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel. Von David.Jahwe, ich bin nicht hochmütig geworden,
/ ich schaue auf niemand herab.
/ Ich gehe nicht mit Dingen um,
/ die mir zu groß und wunderbar sind.

2 Nein, ich habe mich beruhigt,
/ habe meine Seele beschwichtigt.
/ Wie ein entwöhntes Kind bei seiner Mutter,
/ wie ein entwöhntes Kind bin ich geworden.

3 Israel, hoff auf Jahwe
/ von jetzt an und für immer!

Nich hochmütig zu sein, sondern sich vor Gott zu demütigen, heißt seine Herrschaft anzuerkennen. Wie macht man es nicht hochmütig zu sein?
Wir können von David einiges Lernen über Hochmut:

  1. Hochmut ist ein Prozess. V1
  2. Das heißt auch, dass man Hochmut widerstehen kann. V1
  3. Ein Mittel gegen Hochmut ist es nicht auf andere Menschen herabzuschauen. V1
  4. Daraus kann man schließen, dass es ein Zeichen von Hochmut ist, auf andere Menschen herabzuschauen. V1

Ab Heute möchte ich es probieren, nicht auf andere Menschen herabzuschauen.

Anmerkungen

“Hochmut kommt vor dem Fall.” Spr. 16,18

Fragen

Frage 1

Würdest du dich als Hochmütig oder Demütig einschätzen?


Frage 2

Gibt es Menschen auf die du herab schaust?


Frage 3

Wie kannst du aktiv verhindern hochmütig zu werden?


Frage stellen

Bitte melde dich an um Fragen zum Text zu stellen