Psalm-62

Vertrauen auf Gott

1 Dem Chorleiter. Für Jedutun.(1) Ein Psalmlied von David.

2 Nur bei Gott wird meine Seele still,
/ von ihm kommt meine Hilfe.

3 Nur er ist mein Fels, meine Rettung, meine sichere Burg.
/ Wie sollte ich da wanken?

4 Wie lange stürmt ihr auf den einen ein,
/ ihr alle, um ihn niederzustrecken
/ wie eine überhängende Wand,
/ eine angestoßene Mauer?

5 Von seiner Höhe wollen sie ihn stoßen.
/ An Lügen haben sie Gefallen.
/ Ihr Mund spricht Segenswünsche aus,
/ doch ihr Herz verflucht den anderen.
/
/

6 Nur bei Gott wird meine Seele still,
/ von ihm kommt meine Hoffnung.

7 Nur er ist mein Fels, meine Rettung, meine sichere Burg.
/ Wie sollte ich da wanken?

8 Bei Gott liegt mein Heil und meine Ehre.
/ In Gott ist meine Zuflucht,
/ er ist mein schützender Fels.

9 Vertraut immer auf ihn, ihr sein Volk!
/ Schüttet euer Herz vor ihm aus!
/ Gott ist unsere Zuflucht.
/
/

10 Die Menschen sind nur Nebeldunst,
/ Männer ein täuschendes Nichts.
/ Auf der Waage schnellen sie hoch;
/ leichter als ein Hauch sind sie alle.

11 Vertraut nicht auf Erpressung!
/ Betrügt euch nicht durch Raub!
/ Und wenn euer Wohlstand wächst,
/ hängt das Herz nicht daran!

12 Einmal hat Gott geredet,
/ zweimal habe ich dies gehört:
/ Gott gehört die Macht;

13 und dir, mein Herr, die Güte.
/ Denn du vergiltst jedem,
/ wie er es verdient.

Anmerkungen

(1) Siehe Fußnote zu Psalm 39, 1!

Wie geht es dem Beter des Psalmes (dem Psalmisten)? Was bedrückt ihn, was macht ihn froh?

“Schmeißt ihn um!” scheint das Motto von Davids Feinden zu sein. Sie wollen ihn niederreißen wie eine kaputte Mauer. Wird David wanken?. Nein, denn er kann sich zu Gott flüchten, dort ist er sicher, Gott rettet ihn. (V3+7)

Ihm ist klar, dass er Rettung (V2), Stärke (V12), Zuflucht des Herzens (V8) und alles, was er sonst noch erwartet, letztlich nur bei Gott findet. Er warnt vor möglichen anderen Quellen, auf die man Hoffnung setzen könnte: Menschen (V10), verbotene Wege zum Ziel (V11), wachsender Reichtum (V11). All das ist nichts gegen das Erleben von Gottes Hilfe und Rettung.

Wie verändert sich seine Einstellung im Lauf des Gebets?

Aus einer persönlichen Betroffenheit wird dann ein Lehrpsalm. Er hat es erfahren und lehrt es nun allgemein.

Wie kann ich die Lösung, die der Beter findet, in meinem Leben anwenden?

  • “Schüttet euer Herz vor ihm aus!” (V9) Gott ist der Einzige, der alles versteht, was ich da ausschütte, nämlich noch viel besser als ich es selber verstehe. Er kennt schon die Lösungen für die Probleme, die ich ihm bringe. Er kennt schon den Ausweg für die Dunkelheit meines Herzens, für die ich momentan noch blind bin.
  • Vers 11: Mir bewusst machen, dass der wachsende Reichtum in Mitteleuropa trügerisch ist und mich zu der Illusion verleitet, dass das auf dieser Welt normal sein könnte, so gut versorgt zu leben, wie es hier der Fall ist. Die Christen in armen Ländern, die eventuell mit Verfolgung leben müssen, haben viel mehr Ahnung als ich, wie es ist, wenn nichts da ist, worauf man seine Hoffnung setzen könnte als nur Gott. Sie sind insofern viel reicher im Herzen.

Frage stellen

Bitte melde dich an um Fragen zum Text zu stellen