Wordproject

Bibelwissen aus erster Hand. Selbst gelesen, selbst erkannt.

Was machen wir?

Heute vor 10 Jahren ist eine großartige Person durch einen Autounfall tragisch ums Leben gekommen. Matt war erst 22 Jahre alt. Er war Mitgründer mehrerer christlicher Homepages. Sein Anliegen war, Menschen über das Web Gott näher zu bringen. Heute darf ich als sein Bruder eine ähnliche Arbeit weiter führen und so in seine Fußstapfen treten. Er liebte Gott über alles, er hatte Sehnsucht bei ihm zu sein.. Aber bestimmt hätte er nicht erwartet, dass er schon so bald seinem Schöpfer begegnen würde..

Auf der Webpage get-alive.com schrieb er folgenden Eintrag:

»Weißt du, was für mich wahre Freiheit bedeutet? Für mich persönlich ein Leben, das nicht abhängig ist von …
Geld … denn es könnte sein, dass ich alles verliere.
Freunden … denn ich könnte eines Tages alleine sein.
Liebe … denn mein Herz könnte daran zugrunde gehen, und was hätte ich, wenn ich alle Hoffnung darauf gesetzt habe? (so theoretisch ist das alles gar nicht …)
Alle diese Dinge wären es wert, dafür zu leben, wenn sie für immer halten würden, aber die Zeit rinnt dir wie der Sand zwischen den Fingern davon. Wenn ich morgen tot bin, was habe ich noch? (…)
»Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.« Psalm 90:12
Was hättest du, wenn du krank wärst, ohne Freunde und ohne Familie? Nur rein theoretisch gefragt. Was hättest du?
Hättest du etwas, was dir Ruhe geben kann? Eine Perspektive? Eine innere Geborgenheit? (…)
Ich denke aber schon oft darüber nach, (…) Die Tatsache, abhängig von glücklichen Umständen zu sein. Ich hätte nichts, wenn ich all diese glücklichen Dinge verlieren und Gott nicht kennen würde. (…)

In dem Buch “Ergreife das Leben” (Niederseer, CLV) kannst du noch genaueres aus seinem Leben erfahren.

in lieber Erinnerung als sein Bruder,
Chris

Geschrieben am Donnerstag, 07. Juni 2012, 23:09 Uhr | 0 Kommentare | anzeigen

Hi!

Gestern gab es bei unserem Server Anbieter eine Wartung bei der Server Hardware und deshalb sind heute Nacht keine Erinnerungsmails ausgeschickt worden. Das habe ich jetzt nachgeholt und alles sollte wieder funktionieren.

Update: Irgendwo hat sich gerade ein Fehler eingeschlichen. Ich weiß noch nicht genau was das Problem ist. Falls euch Fehler auffallen gebt mir bitte Bescheid (Kommentar posten/Kontaktformular verwenden)

Update2: Diese Nacht sind die eMails wieder versendet worden. Ich hoffe der Fehler hat sich von selbst verabschiedet :-D

lg

Geschrieben am Samstag, 02. Juni 2012, 10:23 Uhr | 6 Kommentare | anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

In allen Fällen ist das regelmäßige Bibellesen ein Wachstumsprozess. Ihr seid als Kinder auch nicht über Nacht 30 Centimeter gewachsen. Manchmal gibt es Schübe, ein anderes Mal dauert es etwas länger, aber zu wachsen hört man nicht auf.
Im Glauben und auch beim Bibellesen ist es wie mit dem Wachstum: Es hört nie auf, man macht nie Rückschritte, denn an Erfahrungen kann man nicht verlieren, sondern nur gewinnen.

Lasst euch nicht entmutigen, wenn ihr mal ein paar Tage hinten seid und der “zu lesende Berg” nicht überschaubar ist. Verdammt euch nicht selbst dabei indem ihr sagt “Ich bin ein schlechter Christ”. Denn dann vergeht euch die Lust am Bibellesen noch mehr – die Lust wird zum Frust. Das Christenleben besteht eben nicht nur aus “Friede, Freude und…” sondern es ist auch ein Kampf. Es ist nicht immer einfach.

Nehmen wir uns Micha’s Einstellung zu Herzen:
Micha 7,8b [Schl2000]
“Denn wenn ich auch gefallen bin, so stehe ich doch wieder auf; wenn ich auch in der Finsternis sitze, so ist doch der HERR mein Licht.”

lg Lukas

Geschrieben am Freitag, 17. Februar 2012, 11:54 Uhr | 6 Kommentare | anzeigen