Wordproject

Bibelwissen aus erster Hand. Selbst gelesen, selbst erkannt.

Was machen wir?

Jeder der am 1. Jänner mit dem Wordproject begonnen hat und nicht allzu weit hinten ist, hat jetzt die Hälfte der Bibel fertig gelesen :)

Geschrieben am Sonntag, 03. Juli 2011, 11:02 Uhr | 1 Kommentar | anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser.

Leider ist einem unserer wertvollen und treuen Kommentatoren ein kleiner Fehler bei den Hiobkommentaren widerfahren, die Kommentare für heute werden dieses Wochenende noch nachgeliefert!

Wir entschuldigen uns für diese kleine Unannehmlichkeit und hoffen, dass ihr weiterhin freudig dabei seit das Wort fleißig zu lesen.

Wie geht es euch denn so damit? Ist die Motivation noch voll da, oder schon etwas abgeflaut? Was bräuchte es als zusätzliche Motivation?
Teilt es uns in den Kommentaren mit!

Alles liebe
Euer WP Team

Geschrieben am Samstag, 25. Juni 2011, 11:50 Uhr | 4 Kommentare | anzeigen

Was ist der Kern der biblischen Botschaft in Bezug auf uns?
Petrus sagt es uns mit eindrücklichen Worten. Es geht um den Rettungsplan Gottes!
Dieser Rettungsplan Gottes ist Gott so wichtig gewesen, dass er ihn durch seine Propheten mehrere Jahrhunderte vor seinem Eintreten prophezeit hatte.
Petrus schreibt:

“Nach dieser Rettung suchten und forschten schon die Propheten, die angekündigt haben, welches Gnadengeschenk für euch bestimmt ist.
Sie forschten danach, auf welche Zeit und welche Umstände der Geist von Christus, der schon in ihnen wirkte, hinwies. Er zeigte ihnen nämlich im Voraus die Leiden, die über Christus kommen und die Herrlichkeiten, die danach folgen würden.
Gott ließ sie erkennen, dass sie nicht sich selbst, sondern euch dienten. Euch ist das alles jetzt von denen verkündigt worden, die euch mit der guten Botschaft vertraut gemacht haben. Sie taten das in der Kraft des Heiligen Geistes, den Gott vom Himmel gesandt hat. Selbst Engel brennen darauf, Einblick in diese Dinge zu bekommen.”
(1.Petrus 1:10-12)

Die Propheten selbst, lasen ihre Schriften und suchten nach der Rettung Gottes, auch sie sehnten sich schon so sehr nach Sündenvergebung und dem kommenden Reich Gottes!
Das lesen wir beispielsweise in Daniel 9. Was für eine große Rettungsbotschaft das Evangelium von Jesus Christus ist, das zeigt uns Petrus eindrücklich in seinem Brief! Wir können seinem göttlichen Ursprung gewiss sein, weil wir tatsächlich nachlesen können was für gewaltige Vorhersagen den Propheten mehrere Jahrhunderte vor dem Kommen des Retters eingegeben wurden. Ist das nicht herrlich?
Was für ein festes Fundament doch der christliche Glaube hat!

Viele Menschen sagen: “Glauben heißt: Nichts zu wissen”, wir sagen:
“Glauben heißt wissen, heißt völlig überzeugt sein” – Wir können es ja tatsächlich nachlesen :)

Lies nach in:
Jesaja 53, Daniel 9, Sacharja 12:10

Geschrieben am Donnerstag, 23. Juni 2011, 12:13 Uhr | 1 Kommentar | anzeigen